Leistungsanalyse

Mathematik / Deutsch & Kommunikation

Erste Grundlage für diese Form der Unterrichtsarbeit war die Analyse der Ziele der einzelnen Fächer und das schwerpunktmäßige Zusammenstellen wesentlicher Lerninhalte für die einzelnen Lerngruppen in den Fachkonferenzen. Zweite Voraussetzung für die Arbeit der Lerngruppen war die Leistungsanalyse der Schülerleistungen innerhalb der Klasse zu Beginn des Schuljahres.

Die Leistungsanalyse basiert dabei auf folgender Einteilung:

MATHEMATIKKOMMUNIKATION & DEUTSCH
Gruppe 1Basale EmpfindungsebeneBasale Empfindungsebene
Gruppe 2Praktische Handlungsebene/
Umgang mit Mengen
Bilder- und Symbollesen
Gruppe 3 Bildhafte Anschauungsebene/ Umgang mit Zahlen im ZR bis 10Ganzwort- und Signallesen
Gruppe 4Umgang mit Zahlen im ZR bis 20Schriftlesen
Gruppe 5Umgang mit Zahlen im ZR bis 100 Lesen im Alltag
Gruppe 6Umgang mit Zahlen im ZR bis 1000Fließendes „Lesen können“
Gruppe 7Umgang mit Zahlen im ZR bis 10.000 

 

Auf dieser Basis kann eine möglichst effektive Einordnung jedes Schülers erfolgen. Am Ende des Jahres erfolgt durch den Lehrer der Lerngruppe die Einschätzung der Schülerleistung. Diese wird dann Bestandteil der Zeugnisbeurteilung.